GVC Geschichte

2018

  • Im Juli gab GVC bekannt, ein 50/50 Joint Venture mit MGM Resorts International als Antwort auf die Regulierung des US Online Gaming-Markts einzugehen.
  • Am 28. März haben wir die Übernahme der Ladbrokes Coral Group PLC abgeschlossen. Dies war die bis dahin größte Akquisition in der Geschichte von GVC, die uns zu einem der größten börsennotierten Online-Gaming-Unternehmen der Welt gemacht hat.
  • Am 16. März gaben wir die geplante Übernahme von 51% der Anteile an Crystalbet bekannt, einem lizensierten, auf Sport spezialisierten Online-Gaming-Anbieter in der Republik Georgien.

2017

  • Am 22. Dezember gaben die GVC Gruppe und die Ladbrokes Coral Group die Bedingungen eines Angebots zur Übernahme von Ladbrokes Coral durch GVC bekannt.
  • Übernahme von Innopark Pte. Limited, Betreiber von Cory Games, einem auf Bingo spezialisierten B2B-Unternehmen.
  • Veräußerung von Headlong, dem Unternehmen der Gruppe in der Türkei.

2016

  • Am 19. September wurde GVC Mitglied des FTSE 250.
  • Am 1. Februar wurde die Übernahme von bwin.party abgeschlossen, am 2. Februar erfolgt die Zulassung zum Handel an der Londoner Börse.
  • Ernennung von Norbert Teufelberger, Stephen Morana und Peter Isola zu Non-Executive Directors.

2015

  • Bekanntgabe des Angebots für bwin.party Digital Enertainment plc.
  • Ein Handels-Update weist für 2015 einen Umsatz von €247,7 Mio. aus.

2014

  • Bereits gezahlte oder bestätigte Dividende: €11,5 Cents pro Aktie (Januar); €11,5 Cents pro Aktie (April), €4,5 Cents pro Aktie (außerordentliche Dividende für April).
  • Am 14. Mai erfolgt die Bekanntgabe einer strategischen Investition in skandinavische Märkte.

2013

  • Im März 2013 wird die Übernahme von Sportingbet (ex Australia) abgeschlossen.
  • 2013 wird eine Dividende von €28 Cents ausgeschüttet.

2012

  • Bekanntgabe zur Aufnahme von Übernahmegesprächen mit William Hill.
  • Sportingbet schüttet eine Dividende von €26 Cents aus.

2011

  • Launch von Betboo in Ländern außerhalb Lateinamerikas.
  • Ausschüttung einer Dividende von €20 Cents pro Aktie.
  • GVC erwirbt die Rechte zur Bereitstellung von Back-Office Leistungen für East Pioneer Corporation BV, die wiederum Superbahis übernehmen, einen auf Sportwetten spezialisierten Anbieter.

2010

  • Verlagerung des Sitzes von Luxemburg auf die Isle of Man, um die Dividendenrendite nach Steuern für Aktionäre zu erhöhen.
  • Ausgeschüttete Dividende: €60 Cents pro Aktie.

2009

  • Übernahme von Betboo, einem auf den Brasilianischen Markt spezialisierten Bingo- und Sportwettenanbieter.

2008

  • Richard Cooper wird Financial Director von GVC.

2007

  • Gründung eines Sportwettenangebots.
  • Erteilung einer Maltesischen Lizenz.
  • Kenneth Alexander steigt bei GVC ein und beginnt die Gruppe neu zu beleben.

2004

  • Gründung der Gaming VC Holdings S.A. in Luxemburg.
  • Aktien werden zum Handel am Alternative Investition Market (AIM) der Londoner Börse zugelassen.
  • Übernahme von CasinoClub.